Frühjahrstagung 2017 des Regionalen Erfahrungsaustausches

18 Archivarinnen und Archivare aus Unternehmen und Institutionen in Sachsen und Thüringen waren zu Gast im traditionsreichen Erfurter Familienunternehmen N. L. Chrestensen, das in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen feiern kann.
Geschäftsführer Frederick Niels Chrestensen stellte die erfolgreiche Tätigkeit in einem sehr veränderlichen regionalen und globalen Markt vor. Seniorchef Niels Lund Chrestensen informierte sehr spannend über die Geschichte des Unternehmens, welches zum Ruf Erfurts als Blumenstadt maßgeblich beigetragen hat. 1867 eröffnete der namensgleiche Vorfahr Niels Lund Chrestensen, ein Mann mit dänischen Wurzeln, ein erstes Ladengeschäft.
Dr. Blüthner, Saatzuchtleiter im Ruhestand, gab einen Einblick in die Züchtungsarbeit des Unternehmens. In den 1930er Jahren war die Firma in bedeutendem Umfang an der Entwicklung von Hybridzüchtungen beteiligt. Ein Rundgang führte die Teilnehmer durch das Keimlabor und die Reinigungsanlage.
Im fachlichen Teil stellte Frau Richter, Fotografin und Leiterin der Bildstelle des Erfurter Stadtarchivs, den Fotobestand des Stadtarchivs vor. Den Grundstock dafür bildete der Bestand der Stadtschulbildstelle, der 1953 dem Stadtarchiv übergeben wurde. Die Gliederung erfolgt hauptsächlich nach Sachgruppen und chronologisch, teilweise wurden aber auch Bestände nach dem Herkunftsprinzip gebildet. Die Teilnehmer erhielten wertvolle Hinweise, was im Vorfeld bei der Übernahme von Fotos, bei der Vorbereitung von Verzeichnungs- und Digitalisierungsprojekten und im Zusammenhang mit der Benutzung zu beachten ist. Im Bereich der Bestandserhaltung kann auch mit einfachen Mitteln und ohne größere Geldausgaben eine sachgerechte Verpackung und Lagerung erfolgen.
Informationen aus den Regionen Sachsen und Thüringen sowie Hinweise auf kommende Veranstaltungen rundeten die interessante Tagung ab.

 

tl_files/swa-leipzig/aktuelles/Bericht_Bild02.jpg

Zurück