Zwischen Tradition und Zukunft

Wirtschaftsgeschichte Südwestsachsens im Spiegel archivischer Überlieferung

Ausstellung vom 3. Juni bis 8. Juli 2010
Industrie- und Handelskammer Chemnitz, Regionalkammer Zwickau
Äußere Schneeberger Straße 34
08056 Zwickau

Ob Crimmitschauer Tuche, der Zwickauer Steinkohlenbergbau, Waggons aus Werdau, technische Entwicklungen wie MALIMO oder die Sicherheitsgrubenlampe von Carl Wolf sowie Autos von Horch und Sachsenring aus Zwickau - die Region um die Stadt an der Mulde ist auch aus wirtschaftsgeschichtlicher Sicht keine Unbekannte. Vieles, was die Wirtschaft hier lange prägte, ist heute verschwunden, Neues dafür entstanden. Das Sächsische Wirtschaftsarchiv e.V. präsentiert in der Ausstellung eine Auswahl von Archivalien aus Unternehmensbeständen aus dem Bereich der Regionalkammer Zwickau, die neben den bekannten und traditionellen auch einmal weniger bekannte Branchen und Unternehmen zeigen. Ergänzt wird diese Auswahl durch attraktive Festschriften, Kataloge und Werbemittel aus den Sammlungen.

Vorgestellt werden außerdem drei traditionsreiche Unternehmen aus der Region, die Fotos, Dokumente und Gegenstände aus ihrem eigenen Fundus bzw. kleinen Unternehmensarchiv zur Verfügung gestellt haben. Sie sollen als Beispiele für die erfolgreiche Verbindung von langer Tradition und Zukunft stehen.

Zurück